Oft versuchen Menschen ihr Wohlgefühl damit zu erreichen, dass sie ihre tägliche Kalorienzufuhr verringern, doch lässt sich unser Körper nicht so leicht austricksen. Stellen wir ihm weniger Energie zur Verfügung, so stellt sich unser Organismus auch auf Sparflamme ein und verbrennt weniger Kalorien als zuvor. Das erschwert die Gewichtsreduktion und kann sogar dazu führen, dass Du im Nachgang mehr an Gewicht zunimmst. Denn dein Körper versucht nun auf Grund seines natürlichen Überlebensinstinktes, alle ihm zu Verfügung stehende Energie einzuspeichern und so wenig wie möglich davon zu verbrauchen (die Fettdepots füllen sich auf sobald der Körper Energie bekommt). Anstatt zu hungern, solltest Du lieber deinen Stoffwechsel richtig ankurbeln, um langfristige Erfolge zu haben und den bekannten Jojo-Effekt auszuschließen.


Warum den Stoffwechsel beschleunigen?



Deine Diät sollte so geplant sein, dass dein Körper keinen Mängeln ausgesetzt wird und ihm jeder Zeit genügend Nährstoffe zur Verfügung stehen, ansonsten kann sich schnell der oben beschriebene Effekt einstellen und dein Stoffwechsel verlangsamt sich extrem. Die tägliche Kalorienzufuhr sollte also nur knapp unter deinem Bedarf liegen und deinem Körper auf keinen Fall signalisieren, dass er sich auf Hungersnot einstellen muss und seinen Energieverbrauch auf Sparflamme fährt. Durch eine ballaststoffreiche Ernährung in Kombinationen mit einer ordentlichen Flüssigkeitsversorgung verläuft die Verdauung gut, es kommen keine Hungergefühle auf und dein Stoffwechsel bleibt intakt. Durch eine Stoffwechseldiät entsteht ein verbessertes Körpergefühl und die Motivation bleibt stets bestehen, da man nicht das Gefühl hat großartig verzichten- oder sogar hungern zu müssen. Die Freude an der Ernährungsumstellung sorgt zugleich für eine Beschleunigung deines Stoffwechsels, denn Glücksgefühle wirken sich indirekt positiv auf deinen Stoffwechsel aus. Wer sich dagegen in einer Diät schlecht und unwohl fühlt, lässt schnell zu dass sich dieses Gefühl auf die allgemeine Stimmung auswirkt. Der Körper reagiert mit Leistungsschwäche, Müdigkeit und Demotivation. So ist die Diät schon zum scheitern verurteilt, denn es wird in einer solchen Situation sehr schnell wieder aufgegeben. Auch wenn Du bereits viele Hungerdiäten probiert hast, kannst Du deinen Stoffwechsel wieder in Schwung bringen, indem Du deinen Körper mit den richtigen Lebensmitteln versorgst. Sobald dein Organismus merkt, dass ihm die richtigen Nährstoffe zur Verfügung gestellt werden, fährt er sein Energielevel wieder hoch und beendet den Sparflammen Modus, der durch falsche Diäten entstanden ist.


Ein gesunder Lebensstil unterstützt deinen Stoffwechsel



Abnehmen ist mit einer Stoffwechseldiät also auch ohne Sport einfach zu verwirklichen, doch sorgt körperliche Bewegung zusätzlich dazu deinen Stoffwechsel zu aktivieren. Wichtig ist deinen Körper in eine allgemein positive Verfassung zu bringen. Du solltest dir ausreichend Schlaf gönnen und dich wenig Stress ausetzen, denn zu wenig Schlaf und Stress brauchen Energie und treiben deinen Körper dazu an, seine Fettdepots zu füllen. Gerade am Abend solltest Du auf den Verzehr von Kohlenhydraten verzichten, denn diese blocken die Fettverbrennung. Dein Körper schüttet in einem solchen Fall Insulin aus, um die aufgenommenen Kohlenhydrate zu verdauen und dieses Insulin blockiert währenddessen die Fettverbrennung. Auch im Alltag sollten jedoch nur gesunde (langkettige) Kohlenhydrate verzehrt werden. Diese sind z. B. in Haferflocken und Kartoffeln enthalten. Nach dem Verzehr von langkettigen Kohlenhydraten, wird Insulin nur langsam ausgeschüttet und ist so zu keinen Zeitpunkt überschüssig im Organismus. Die Fettverbrennung kann auf hohem Niveau weiterlaufen und Du bist zeitgleich auch längerfristig gesättigt. Dein Stoffwechsel läuft also auf Hochtouren, obwohl ihm weniger Kalorien zugeführt wurden.

Erfahre jetzt genau wie eine Stoffwechseldiät funktioniert und klicke auf die Präsentation hier: